Shakshuka

Shakshuka
Shakshuka

Shakshuka habe ich erstmals in Ägypten gegessen und war sofort begeistert. Für mich ist es einer der besten und vor allem leckersten Wege, in den Tag zu starten. Es gilt eben nicht ohne Grund als Nationalgericht Israels. Ganz grundlegend ist Shakshuka nichts anderes als pochierte Eier in einer würzigen Tomatensauce. Aber es ist viel mehr als die Summe seiner Teilchen. Denn die Kombination aus der kräftig-würzigen Tomatensauce, den milden, cremigen Eiern und dem salzigen Feta schmeckt so richtig lecker. Das für mich Beste daran ist aber, dass es trotz allem sehr leicht und erfrischend schmeckt. Unbedingt ausprobieren!

Ich habe das Rezept für Shakshuka als Gastbeitrag für den Foodblog von Lisa Shelton, kochmitherz.com, entwickelt. Der Blog befasst sich mit low-carb Gerichten, einer Ernährungweise, der ich lange Zeit nicht besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt habe. Erst bei Lisas Blog habe ich gesehen, wie abwechslungsreich und vielfältig low-carb Ernährung sein kann. Ihre Rezepte sind wirklich großartig, schaut unbedingt vorbei!

Du magst keines meiner Rezepte verpassen? Dann abonnier’ am besten gleich meinen Newsletter! Damit wirst du bei jedem tollen neuen Rezept benachrichtigt.

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl, 2 El
  • Chiliflocken, 1/2 Tl
  • Paprika-Pulver, 1 Tl
  • Kreuzkümmel, 1/2 Tl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Dosen gehackte Tomaten (à 400g)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 4-8 Eier
  • 75 g Feta
  • 1-2 El frisch gehackte Petersilie

Zubereitung des Shakshuka

Die Zwiebel schälen und in dünne Halbringe schneiden. Dann die beiden Paprika (im Idealfall gelb und rot, das Auge isst ja schließlich mit) ebenfalls in lange, dünne Streifen schneiden. Anschließend die Knoblauchzehen fein hacken. Gleichzeitig eine Pfanne auf höchster Stufe erhitzen. Zwiebel und Paprika gemeinsam mit dem Olivenöl und einer Prise Salz zugeben und so lange dünsten, bis alles glasig ist. Dann den Knoblauch, die Chili-Flocken, das Paprika-Pulver und den Kreuzkümmel zugeben und ebenfalls kurz andünsten. Mit den Dosen-Tomaten ablöschen und zugedeckt auf niedriger Hitze 15 Minuten köcheln lassen.

Nach diesen 15 Minuten sollte das Gemüse schön weich und die Sauce etwas reduziert sein. Die Sauce sollte dick sein, aber nicht trocken. Also gegebenenfalls noch etwas Wasser zugeben. Dann die Eier hineinschlagen. Bei normalem Hunger pro Person eines, bei großem Hunger zwei. Diese in der Sauce für 4-5 Minuten pochieren. Anschließend das Shakshuka mit etwas zerkrümeltem Feta und frisch gehackter Petersilie bestreuen und heiß servieren. Mahlzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.