Hummus

Hummus
Hummus

Hummus ist eine orientalische Spezialität, die klar zu meinen Lieblingsspeisen gehört. Bei uns isst man meisten Brot mit Hummus, in orientalischen Raum immer Hummus mit Brot. Das ist ein wichtiger und entscheidender Unterschied. Klar, er schmeckt super als Brotaufstrich. Aber erst wenn man ihn als Hauptspeise ansieht, tritt man ihm mit der Sorgfalt entgegen, die er wirklich verdient hat. Und mit etwas Sorgfalt wird aus dem einfachen Kichererbsen-Püree eine Mahlzeit, die geschmacklich unvorstellbar komplex schmeckt.

Aber bei aller Liebe zu Hummus als Hauptgericht, schmeckt er auch als Dip oder Aufstrich richtig lecker. Dabei muss es aber nicht immer nur das Toastbrot sein. Die Kombination mit Falafel sucht definitiv ihresgleichen. Dasselbe gilt für die Kombination mit Shawarma. Einfach nur traumhaft. Probiert dieses Rezept für Hummus aus, ich habe lange daran getüftelt und bin wirklich sehr zufrieden damit.

Du magst keines meiner Rezepte verpassen? Dann abonnier’ am besten gleich meinen Newsletter! Damit wirst du bei jedem tollen neuen Rezept benachrichtigt.

Zutaten für 1 Portion Hummus

  • 1 Dose Kichererbsen (400 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl, 1 El
  • Kreuzkümmel, 1/2 Tl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Tahina (Sesampaste), 2 El (gibt’s in allen größeren Supermärkten oder in türkischen Geschäften)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2-3 El Wasser
  • Paprika-Pulver, 1/2 Tl – zum Anrichten, also optional

Zubereitung

Die Kichererbsen in ein Sieb geben und gründlich abspülen. Dann gemeinsam mit der Knoblauchzehe in eine kleine Küchenmaschine (wie immer scheitere ich am genauen Wort dafür – auf Englisch sagt man “Food Processor”) geben und grob pürieren. Anschließend das Olivenöl, den Zitronensaft und die Sesampaste zugeben und weiter pürieren. Dann nach und nach so viel Wasser zugeben, bis die angestrebte Konsistenz erreicht ist. Ich mag Hummus am liebsten, wenn er luftig und noch leicht fest ist. Er schmeckt aber auch etwas dünner sehr lecker.

Abschließend noch den Kreuzkümmel zugeben und mit Salz und Pfeffer und gegebenenfalls noch etwas Zitronensaft abschmecken. Zum Anrichten einfach in eine kleine Schüssel geben, etwas Olivenöl darüber träufeln und mit einer Prise Paprika-Pulver bestreuen. Dazu schmeckt frisches Weißbrot oder Pita-Brot sehr lecker. Mahlzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.