Quesadillas

Quesadillas
Quesadillas

Als Start für eine durchzechte Nacht mit Freunden sind Quesadillas einfach ideal – es ist ein Gericht, das allen schmeckt, schnell und günstig zuzubereiten ist und auch ganz gut satt macht. War die Nacht ein bisschen zu lang, eignen sie sich auch hervorragend als Katerfrühstück. Doch man würde dem Gericht Unrecht tun, wenn man es nur darauf beschränken würde. Bei dieser Variante nimmt man gar nicht so wenig Gemüse zu sich, was es auch zu einem schnellen Mittagessen macht. Aber sind wir uns Mal ehrlich: Eine Pizza isst man auch nicht, weil sie gesund ist, sondern weil sie einfach gut schmeckt. So läuft’s auch bei Quesadillas. Daneben sind Quesadillas für mich auch einfach eine dieser Speisen, die unglaublich gut zu einem kühlen Bier passen. Sorry not sorry – irgendwann muss ich ja auch mal das Studenten-Klischee bedienen. Wie dem auch sei, ganz egal in was für einer Verfassung und mit was für einer Absicht ihr dieses Gericht kocht, viel Spaß dabei!

Zutaten für 4-6 Personen

  • 250g Champignons
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 große Paprika
  • 3 (mittel-) große Zwiebeln
  • 300g Käse (z.B. Gouda)
  • 16 mittelgroße (Durchmesser etwa wie ein Frühstücksteller) oder 12 große (Durchmesser etwa wie ein normaler Speiseteller) Tortilla-Fladen
  • Kreuzkümmel, 1 gehäufter TL
  • Paprikapulver edelsüß, 2 TL
  • Chiliflocken, ½ TL
  • Koriandersamen, ½ TL (Pulver geht auch)
  • Senfsamen, ½ TL (optional, aber sehr ratsam)
  • 1 Spritzer Zitronen- oder Limettensaft (entspricht ca. 1 TL)
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten
  • Pico de Gallo oder Salsa (optional, aber lecker)

Zubereitung:

Die Pilze in Scheiben schneiden. Die Zucchini der Länge nach einmal halbieren und dann in Halbkreise schneiden. Die Paprika in lange, dünne Streifen schneiden. Die Zwiebeln in Halbringe schneiden. Dann die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl langsam bei mittlerer Hitze braten, dabei am besten einen Deckel verwenden, dann werden die Zwiebeln schneller weich und verbrennen nicht so leicht. Nach etwa fünf Minuten das restliche geschnittene Gemüse und die geschnittenen Pilze zur Pfanne und etwa weitere 5-10 Minuten bei hoher Hitze garen. Dann die gesamten Gewürze dazu und mit Salz abschmecken, zum Schluss noch einen Spritzer Zitronensaft zugeben.

Den Käse grob reiben. Auf einem Tortilla-Fladen etwas Käse verteilen. Darauf kommen 2-3 EL der Gemüse-Pilz-Füllung. Damit die Quesadilla zusammenhält, kommt darauf noch einmal etwas Käse – gewissermaßen als Kleber. Dann mit einer zweiten Tortilla bedecken, kurz festdrücken und dann mit etwas Öl in eine heiße Pfanne. Wichtig ist, die Quesadilla in der Pfanne kurz im Uhrzeigersinn und dann anschließend dagegen zu drehen, so verteilt sich das Öl besser und der Fladen bräunt gleichmäßiger. Nach etwa 1-2 Minuten Bratzeit (sobald der Fladen auf der Unterseite braun ist) wenden und auf der anderen Seite weiterbraten. Währenddessen weitere Quesadillas vorbereiten. Die Quesadillas schmecken am besten frisch aus der Pfanne, wobei sie dann auch sehr heiß sind! Man kann sie aber auch gut im Backrohr bei ca. 80°C warmhalten. Abschließend die Quesadillas mit etwas Salsa oder Pico de Gallo servieren.

Quesadillas
Quesadillas

Mahlzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.