Dal Curry

Dal Curry
Dal Curry

Dal Curry (= Linsencurry) ist eines meiner liebsten Curry-Gerichte. Es ist wirklich simpel zu kochen und trotzdem richtig lecker und sättigend. Daneben ist Dal Curry auch noch das ideale Essen für Studenten: die Kosten für eine Portion liegen bei etwa 50 Cent. Das ist bei Zutaten, die man alle auf Vorrat kaufen kann, natürlich nochmal besser. Noch dazu hält es wegen der Linsen super satt und bietet eine gute pflanzliche Eiweiß-Quelle. Mein Rezept ist vegan und damit auch Laktose-frei. Wer aber Schwierigkeiten hat, Kokosmilch zu finden, kann das Dal Curry natürlich auch mit Sahne zubereiten. Wird in jeder Form sehr lecker. Es schmeckt besonders gut mit frischem Naan, Chapatti oder einfach Reis. Mahlzeit!

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitung:

Die Linsen in eine Schüssel mit warmem Wasser geben und 15-20 Minuten quellen lassen. Dadurch werden sie einerseits aufgeweicht, andererseits verlieren sie etwas ihrer Stärke. Angenehmer Nebeneffekt ist, dass dadurch kleine Unreinheiten abgewaschen werden.

Die Zwiebel so fein wie möglich schneiden. Den Knoblauch und den Ingwer möglichst fein hacken. Die Karotte schälen und entweder ganz klein würfeln (ca. 1mm), oder fein hobeln. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel zugeben. Nach kurzem Dünsten den Knoblauch, den Ingwer und die Karotte zugeben und zusammen etwa 5 Minuten dünsten. Währenddessen die Linsen abschütten und beiseite stellen. Sämtliche Gewürze zur Pfanne geben und zwei, drei Minuten mitrösten, dann die Tomaten zugeben. Mit 0,5 l heißem Wasser aufgießen und die Linsen zugeben. Anschließend etwa 10-15 Minuten köcheln lassen. Dann die Kokosmilch zugeben und abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.