General Tso’s Tofu

General Tso’s ist ein Klassiker der chinesischen Küche in den USA. Vielleicht sogar der Klassiker. Das hat natürlich auch einen guten Grund: bei General Tso’s wird knusprig frittiertes Hühnchen oder Tofu in einer süß-säuerlich-pikanten Sauce serviert. Das klingt auf den ersten Blick gleich nach einem Erfolgsrezept. Man kann General Tso’s jedoch auch gut zuhause nachkochen, ohne dafür zu frittieren. Mit den richtigen Tricks bekommt man trotzdem einen knusprigen Tofu, der dann wie beim Take-Out Original von einer pikanten Sauce umhüllt wird.

Bei General Tso’s Tofu wird die Frage nach der Authentizität eines Gerichts so richtig auf den Kopf gestellt. General Tso’s wurde von chinesischen Migrant:innen in den USA (für den Geschmack von US-Amerikaner:innen) erfunden und hat damit recht wenig mit authentischem chinesischen Essen zu tun. Lecker schmeckt es trotzdem! Die Zutaten erinnern natürlich auch ein bisschen an mein Rezept für Kung Pao Tofu, der finale Geschmack unterscheidet sich jedoch sehr. General Tso’s schmeckt noch ein bisschen… massentauglicher? Wie gesagt: hier wird gebackener Tofu in einer süß-säuerlich-pikanten Sauce serviert, das schmeckt wahrscheinlich fast allen!

General Tso's Tofu
General Tso’s Tofu

Zutaten für General Tso’s Tofu für 2 Personen

Für den Tofu

  • 300 g Naturtofu
  • 2 El Maisstärke (für die besten Resultate 1 El Maisstärke + 1 El Mehl mischen)
  • Salz
  • weißer Pfeffer (optional)
  • Öl

NB: Ich verwende im Sinne des Veganuary im Rezept Tofu, du kannst aber auch die gleiche Menge Hühnerfleisch verwenden. Dann musst du das Fleisch jedoch in Öl anbraten und kannst es nicht backen.

Für die Sauce

  • 3 El Sojasauce
  • 1 El Reisessig
  • 100 ml Wasser
  • 1 El Zucker (Alternativ zum Zucker kannst du auch 1 El Hoisin-Sauce zugeben)
  • 1 Tl Sesamöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tl gehackter Ingwer
  • 1/2 Tl Chiliflocken
  • 2 Tl Maisstärke
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Öl

Außerdem

  • Gemüse nach Wahl (General Tso’s wird klassischerweise mit Brokkoli serviert, Paprika oder Karotten gehen aber auch) (das Gemüse ist optional, aber gut wenn du gerne vollwertige Mahlzeiten isst)
  • Reis
  • Sesam (zum Garnieren) (optional)

Zubereitung

Zu allererst den Reis nach dieser Anleitung vorbereiten und im Hintergrund kochen.

Das Backrohr auf 200° Umluft vorheizen.

Den Tofu in grobe Würfel (ca. 1,5 cm) schneiden. Alternativ dazu kannst du auch einfach Stücke in dieser Größe abbrechen, dadurch wird der Tofu noch knuspriger. Dann mit der Maisstärke (oder mit einer Kombination aus Maisstärke und Mehl) in eine Schüssel geben, mit einer Prise Salz und optionalem weißen Pfeffer würzen und gut vermischen. Die Tofustücke anschließend mit einem Schuss Öl auf ein Backblech geben und für 10-15 Minuten knusprig backen. Alternativ dazu kannst du ihn auch in einer Pfanne anbraten.

Währenddessen das optionale Gemüse waschen, schneiden, anbraten und zur Seite stellen. Bei General Tso’s Tofu eignet sich meines Erachtens Brokkoli sehr gut, aber auch Karotten oder Paprika schmecken lecker.

Als nächstes den Knoblauch und den Ingwer fein hacken. In einer Schüssel die Sojasauce, den Reisessig, den Zucker, die Chiliflocken, das Wasser, das Sesamöl sowie die Maisstärke vermischen. Dann eine Pfanne auf mittlerer Hitze aufstellen und den Ingwer und den Knoblauch in einem Schuss Öl anbraten. Nach etwa 1-2 Minuten die Sauce zugeben, aufkochen und köcheln lassen, bis sie eindickt.

Abschließend den Tofu und das Gemüse zur Sauce geben, gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch heiß mit dem fertigen Reis servieren, ggf. mit etwas Sesam garnieren. Mahlzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.