Scallion Pancakes

Scallion Pancakes
Scallion Pancakes

Scallion Pancakes sind im Grunde nichts anderes als kleine, leckere, raffiniert gefüllte Fladenbrote. Wer meinem Blog schon länger folgt hat vielleicht mitbekommen, dass ich eine leichte Obsession für jegliche Form von Teigwaren habe. Diese Scallion Pancakes sind dafür perfekt: Sie sind verhältnismäßig schnell und einfach zu machen und werden richtig knusprig und lecker. Klar, jeden Tag sollte man sich wahrscheinlich nicht davon ernähren, aber hin und wieder sind sie einfach nur richtig lecker.

Ach ja und der Name ist zwar Englisch, das Rezept aber traditionell chinesisch. Scallion Pancakes sind ein traditionelles chinesisches Gericht, das irgendwann von chinesischen Migranten in die USA mitgebracht wurde und dort auf großen Anklang stoß. Mit dem allseits bekannten ‘Pancake’ haben sie deshalb außer der Form eigentlich nichts zu tun. Sie schmecken für sich alleine schon wirklich großartig, aber zusammen mit der Dipping Sauce werden sie zu einem richtig leckeren Gericht.

Du magst gerne asiatisches Essen? Dann solltest du unbedingt mal hier vorbeischauen! Denn neben Scallion Pancakes habe ich auch noch verschiedene Rezepte für Ramen und Dumplings, da ist garantiert für jeden was dabei!

Ich veröffentliche übrigens jede Woche mindestens ein neues Rezept. Es würde mich deshalb sehr freuen, wenn du meinen Newsletter abonnieren würdest 🙂 Damit bekommst du bei jedem neuen Rezept eine Benachrichtigung.

Für 4 Scallion Pancakes (genug für 2 Personen) 

  • 280 g Mehl, + mehr zum Auswalken
  • 200 ml kochendes Wasser
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • Salz
  • Pflanzenöl

Dipping Sauce

  • 2 El Sojasauce
  • 2 El Reisessig
  • ½ Tl gehackter Ingwer
  • 2 Tl Zucker

Zubereitung der Scallion Pancakes

Das Mehl in eine große Schüssel geben und mit einer Prise Salz vermischen. Dann das kochende Wasser zugeben und gut verrühren. Kurz abkühlen lassen. Anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem glatten Teig kneten. Dann zugedeckt für ca. 30 Minuten rasten lassen.

Die Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden.

Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und jeweils zu einem kleinen Teig-Ball formen. Den ersten Teig-Ball nehmen und mit einem Nudelholz so dünn wie möglich ausrollen. Dann mit einem Pinsel oder einem Löffel eine dünne Schicht Pflanzenöl darauf streichen. Anschließend ein Viertel der Frühlingszwiebel-Ringe darauf verteilen und mit einer kleinen Prise Salz bestreuen. Den Teig dann einrollen – so bilden sich nachher mehrere Schichten. Den eingerollten Teig nun nochmals zu einer Teigschnecke rollen, das Ende dabei einfach unten hineinstecken. Dann die Teigschnecke wieder auswalken, diesmal aber mit etwas Vorsicht und Sorgfalt auf eine Dicke von ca. ½ cm. Mit den restlichen Teig-Bällen ebenso vorgehen.

Für die Dipping Sauce die Sojasauce und den Reisessig vermischen. Dann den Ingwer und den Zucker zugeben und gut verrühren.

Eine Pfanne auf mittlerer Hitze aufstellen und etwas Pflanzenöl zugeben. Sobald dieses heiß ist, den ersten Pancake zugeben. Dabei ein bisschen an der Pfanne rütteln, sodass sich der Pancake etwas bewegt und nicht an der Pfanne klebt. Dann etwa 2 bis 3 Minuten braten, bis die Unterseite schön gold-braun ist. Vorsichtig wenden und auf der anderen Seite ebenfalls gold-braun braten. Anschließend auf einen Teller mit Küchenrolle geben und abtropfen lassen. Mit den restlichen Pancakes ebenso verfahren. Jeden Pancake dann in 4-6 Stücke schneiden und noch heiß servieren. Mahlzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.